Augsburg Stadt und Landkreis

 

Jubiläumsstimmung

– 10 Jahre Augsburger Kinderfotopreis

Zum 10. Mal hatten heuer Kinder aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg die Möglichkeit, ihre Bilder zum Augsburger Kinderfotopreis einzureichen. „Ich sehe was, was du nicht siehst!“ war das Thema der aktuellen Ausschreibung. Insgesamt wurden in diesem Jahr 231 Fotoarbeiten eingereicht. Das Motto wurde bei vielen Einsendungen erfolgreich umgesetzt, denn die Jury musste tatsächlich häufiger zwei Mal hinsehen und rätselte, was der Fotograf oder die Fotografin wohl gesehen hat.

 

 

Bei der Preisverleihung im Augsburger CinemaxX wurden die Kinder für ihre kreativen Arbeiten belohnt.

 

 

Die Hauptpreise für die Altersgruppe 1 gingen an die vierjährige Laura Müller aus Altenmünster für ihre „Lachende Gurke“ und an die Augsburgerin Jerusha Zaus, 6 Jahre, für ihr Bild „Wo sitzt der Frosch?“.

In der Altersgruppe 2 konnten sich Anna Jäger, 8 Jahre aus Zusmarshausen sowie Jule und Arved Grotmaack, 6 & 8 Jahre, aus Augsburg über ihre Hauptpreise freuen. Anna hielt mit der Kamera „5 blaue Punkte im Sand laufen gleich weg“ fest und Arved setzte „Spiegelbilder“ in der Sonnenbrille seiner Schwester in Szene.

 

 

Sophie Schaumberg, 11 Jahre aus Stadtbergen und Sebastian Esterer, 10 Jahre aus Neusäß erhielten die Hauptpreise in der 3. Altersgruppe. „Wo ist die Liebe?“ fragt Sophie mit ihrem Foto den Betrachter und Sebastian stellt von „Durch Wind vermehrte Regentropfen“ vor.

 

 

Darüber hinaus wurden drei Sonderpreise vergeben. Die jungen Fotografinnen und Fotografen der Mitmach-Insel aus Nordendorf erhielten für ihre Fotoarbeiten, die bei einem Fotoworkshop im Sommerferienprogramm entstanden sind, den Preis des CinemaxX und die Fotogruppe JAS der Ulrichschule in Augsburg den Preis des Gesundheitsamtes. Ein weiterer Sonderpreis übergab das Amt für Kinder, Jugend und Familie an die 11-jährige Emilia Gaul aus Augsburg für ihre Fotoreihe „Ich fühle mich beobachtet“.

 

 

Neben den Hauptpreisen gab es auch in diesem Jahr Urkunden, Sachpreise und Gutscheine, sodass kein Kind leer ausgehen musste. Schließlich geht es den Veranstaltern darum, Kinder auch weiterhin zu motivieren sich kreativ mit Fotografie auseinanderzusetzen und ihre Blickwinkel auf die Welt zu präsentieren.

 

… und hier sind die Fotos der Hauptpreisträger