Augsburg Stadt und Landkreis

 

Schön schräg! – Verleihung des 11. Augsburger Kinderfotopreises

Zum 11. Mal hatten heuer Kinder aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg die Möglichkeit, ihre Bilder zum Augsburger Kinderfotopreis einzureichen. „Schön schräg!“ war das Thema der aktuellen Ausschreibung, was viele Interpretationsmöglichkeiten offenließ: ob skurril oder schief. Insgesamt wurden in diesem Jahr 271 Fotoarbeiten eingereicht. Das Motto wurde bei vielen Einsendungen erfolgreich umgesetzt und kam auf ganz schön schräge Ideen, was es der Jury bei ihren Entscheidungen nicht immer leicht gemacht hat.

 

 

Bei der Preisverleihung im Augsburger CinemaxX wurden die Kinder fĂĽr ihre kreativen Arbeiten belohnt.

 

 

Die Hauptpreise für die Altersgruppe 1 gingen an die 5 jährige Juliana Madeleine Jawansky mit ihrem Bild „Schräg der Wald“ und an die 6 jährige Lia Exner mit ihrer Bilderserie „Völlig schräge Schattenwelt“ oder „Traumwelt“.

In der Altersgruppe 2 konnten sich Viviane Gillich und Maria Hagg, über ihre Hauptpreise freuen. Viviane zeigt auf  ihrem Bild „Stützpunkt“ einen künstlich abgestützten Baum, den sie in Berlin entdeckt hat. Maria zeigt sich als „Bergsteigerin“ in der Fußgängerzone. Zudem gelang es in diesem Jahr einem Fotografenteam auf das Titelbild vom Familienmagazin „liesLotte“ zu kommen. Viktoria Leimer und Isabell Schulz aus Schwabmühlhausen präsentieren eine Realcollage eines Mädchens an der Tafel und freuten sich sehr über diese Honoration.

 

 

Tobias Göttlicher, 12 Jahre aus Augsburg gelang es, wie bereits vor 5 Jahren schon einmal, einen Hauptpreis für sein Bild „So richtig gemütlich ist das nicht“ zu erhalten. Als treuer Teilnehmer des Kinderfotopreises und begabter Fotograf wurde er zum Juroren für nächstes Jahr erwählt.  Den 2. Hauptpreis durfte Maria Anifantakis, 11 Jahre alt, für ihr Bild: „Pflanze mit Coolness“ entgegen nehmen.

 

 

Darüber hinaus wurden drei Sonderpreise vergeben. Die jungen Fotografen und Fotografinnen der ehemaligen Klasse 3a der Hans-Adlhoch-Grundschule freuten sich ungemein über den Preis des CinemaxX und die 5 jährige Lotta Fischer über den Sonderpreis des Gesundheitsamtes. Ein weiterer Sonderpreis übergab das Amt für Kinder, Jugend und Familie an den 12-jährigen Moritz Degle aus Augsburg sein Bild „Verwirrung am Bahnhof“.

 

 

Neben den Hauptpreisen gab es auch in diesem Jahr Urkunden, Sachpreise und Gutscheine, sodass kein Kind leer ausgehen musste. Schließlich geht es den Veranstaltern darum, Kinder auch weiterhin zu motivieren sich kreativ mit Fotografie auseinanderzusetzen und ihre Blickwinkel auf die Welt zu präsentieren.

 

… und hier sind die Fotos der Hauptpreisträger