Augsburg Stadt und Landkreis

 

14. Augsburger Kinderfotopreises in Stadt und Landkreis – mit Preisverleihung online

 

Schon zum 14. Mal hatten Kinder aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg die Möglichkeit, ihre Bilder, Bilderserien und Collagen zum Augsburger Kinderfotopreis einzureichen. „Wundervoll“ war das Thema der diesjährigen Ausschreibung und die Preisverleihung fiel 2020 ein wenig anders aus…
Wir öffneten dieses Jahr nicht den großen Kinosaal, sondern wir begaben uns auf die Suche nach ganz „wundervollen“ Kinderfotopreis-Kindern in Stadt und Landkreis und lüfteten dabei nach und nach das Geheimnis um die Preisträger*innen. Wir nahmen euch mit auf eine kleine Detektiv-Reise…

 

Dieses Video kannst du es hier downloaden (Bitte rechtsklick und “Ziel speichern unter…” klicken).

 

Wer die eingesandten Fotos und Collagen nicht nur auf dieser Homepage, sondern auch mal in Echt sehen wollte, hatte dazu die Gelegenheit. Vom 10. Oktober bis 16. November 2020 fand eine Ausstellung mit den Einsendungen in den Schaufenstern der Karolinenstraße 21 in Augsburg statt.

 

Insgesamt gab es zum 14. Augsburger Kinderfotopreis über 240 Einsendungen von 147 Kindern, wovon zwei Drittel aus der Stadt und ein Drittel aus dem Landkreis eingereicht wurden.
Diesmal kam die sechsköpfige Jury im Jakobssaal zusammen und musste sich auf jeweils zwei Hauptpreisträger*innen in allen drei Alterskategorien einigen. Auch dieses Jahr wurde viel diskutiert und es fiel den Juror*innen nicht leicht, aus all den gelungen Bildern Preisträger auszuwählen. Am Ende standen sie dann doch fest!

 

Ein Hauptpreis in der Altersgruppe 1 ging an den 4-jährigen Christian Deininger mit seinem Bild „Wunder im Asphalt“. Den zweiten Hauptpreis dieser Altersgruppe, sicherte sich der 5-jährige Hannes Beck für sein Bild „Blick aus meiner Schaukel im Garten – einfach wundervoll!“.

 

In der Altersgruppe 2 konnte sich die 9-jährige Lia Exner mit ihrer Collage „Wundervoll Augsburg verliebt“, über einen Hauptpreis freuen. Auch Lara Martin, 8 Jahre, bekam mit ihrem Bild „Mein glasmalerisches Zuhause“ einen der begehrten Hauptpreise in der Altersgruppe 2.

 

Lena Gerstmair & Juliane Grob, 11 Jahre, gelang es mit ihrer Fotoserie „Wasser ist Leben“ einen Hauptpreis in der Altersgruppe 3 zu ergattern. Den zweiten Hauptpreis durfte der 11-jährige Jonas Fischer, für sein Bild: „Heupferd in meinem Garten“ entgegen nehmen.

Darüber hinaus wurden zwei Sonderpreise vergeben. Der 9-jährige Philipp Knechtel bekam für sein Lightpainting-Bild „Wundervolle Mama“ den Sonderpreis des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Augsburg überreicht.
Außerdem erhielten die Fotograf*innen der Kita Remshartgäßchen, 4 bis 6 Jahre, den Sonderpreis des Gesundheitsamtes Augsburg für ihre Collage „Stay Safe“.

Neben den Hauptpreisen gab es auch in diesem Jahr Urkunden, Sachpreise und Gutscheine, sodass kein Kind leer ausgehen musste. Schließlich geht es den Veranstaltern darum, Kinder auch weiterhin zu motivieren, sich kreativ mit Fotografie auseinanderzusetzen und ihren Blickwinkel auf die Welt zu präsentieren.

 

… und hier sind die Fotos der Preisträger

 

Der Augsburger Kinderfotopreis in Stadt und Landkreis wurde veranstaltet von der MSA – Medienstelle Augsburg des JFF e.V., der Stadt Augsburg (Amt für Kinder Jugend und Familie) und dem Landratsamt Augsburg (Amt für Jugend und Familie) in Kooperation mit der Umweltstation Augsburg, der Familienzeitschrift liesLotte und der Kreissparkasse Augsburg.