Bastelmaterial Camera Oscura

Camera Obscura Basteltipp

Wenn ihr jetzt gerade im Bastelfieber seid, könnt ihr auch gleich noch eure eigene Kamera basteln und damit einen Ausflug in die Geschichte der Fotografie wagen. Wir haben fĂŒr euch nĂ€mlich eine Bastelanleitung fĂŒr eine Camera Obscura erstellt.

 

Ihr fragt euch jetzt: Was mag das fĂŒr eine obskure Kamera sein?

Die Camera Obscura

Vor 1000 Jahren gab es noch keine Fotoapparate und auch keine Fo­tografien. Allerdings entwickelte man zu dieser Zeit die Idee der Camera Obscura. Das heißt ĂŒbersetzt „dunkle Kammer“ und das war es auch: eine große abgedun­kelte Box, bei der man auf der einen Seite ein winziges Loch hineingebohrt hatte. Durch dieses Loch schien Licht in die Box herein. Auf der anderen Seite der Box sah man dann das, was draußen vor dem Loch stand. Aber erst 500 Jahre spĂ€ter wurde die Camera Obscura wirklich gebaut. Manchmal sogar so groß, dass man darin stehen konnte. Die Leute konn­ten in der Camera Obscura zwar eine Abbildung sehen, doch als Foto festhalten, konn­ten sie das Bild noch nicht.